Fohlenliste / Lista de potros

lista de potros

Contacto

contacto hof eibens

Granja Eibens


 
No hay impuesto sobre los caballos en Schleswig-Holstein

No hay impuesto sobre los caballos en Schleswig-Holstein

Comienza la petición en línea a nivel nacional contra la introducción de un impuesto a los caballos

Warendorf (fn-press). La protesta contra la introducción del impuesto sobre los caballos está entrando en la "fase caliente". A partir de ahora, los amantes de los caballos pueden emitir su voto en una petición en línea, El enlace se puede encontrar en www.pferdesteuer.de. Además, las listas de firmas también se pueden descargar en este enlace.

Durante las próximas seis semanas (hasta el 31 de marzo) los amantes de los caballos pueden protestar contra la introducción del impuesto sobre los caballos en Internet o en las listas de firmas. La petición se dirige a todas las ciudades y municipios de Alemania y especialmente a los municipios que ya se han declarado a favor del impuesto sobre los caballos (como Bad Sooden-Allendorf/Hesse). Se les pide que retiren la decisión.

Unter Federführung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) rufen die deutschen Pferdesport- und Zuchtverbände zu einer großen solidarischen Gemeinschaftsaktion auf. Auch wenn (noch) nicht überall über die Pferdesteuer diskutiert wird, so wird jede Stimme im Kampf gegen die Abgabe benötigt. „Wir wollen viele Tausend Reiter und Pferdefreunde mit dieser Petition mobilisieren. Denn wir alle wissen, wie ungerecht die Pferdesteuer ist und welch gravierende Auswirkungen sie auf unseren Sport, auf die Ausbildung der Kinder und Jugendlichen in unseren Vereinen und Betrieben und auf die Zucht und Haltung von Pferden und Ponys hätte“, sagt FN-Generalsekretär Soenke Lauterbach.

Konkret adressiert wird diese Petition an die Interessenvertretungen der Kommunen, den Deutschen Städtetag (Großstädte und kreisfreie Städte) und den Deutschen Städte- und Gemeindebund (kreisangehörige Städte und Gemeinden).

Pferdefreunde können wählen zwischen der Online-Petition oder der Unterschriftenliste. Beides ist unter www.pferdesteuer.de oder auf den Homepages vieler Pferdesportmagazine zu finden. Die Unterschriftenlisten nimmt die Deutsche Reiterliche Vereinigung, Freiherr-von-Langen-Straße 13, 48231 Warendorf, Fax: 02581-6362594 oder 02581-63627616, entgegen. Außerdem bietet die FN auf der Seite www.pferdesteuer.de Werbematerialien wie Flyer und Banner in unterschiedlichen Größen für Homepages an.

Übrigens, Wer sich bereits bei der Online-Petition im vergangenen Dezember gegen die Pferdesteuer in Bad Sooden-Allendorf beteiligt hat, sollte trotzdem die neue Petition unterstützen. Es sind völlig separate Verfahren. hen

http://www.openpetition.de/petition/online/nein-zur-pferdesteuer-denn-wir-sagen-ja-zu-unseren-pferden
Petition Nordfriesland gegen die Pferdesteuer

Los comentarios están cerrados.
es_ESES