Fohlenliste / Veulenlijst

veulenlijst

Kontakt / Contact

contact hof eibens

Eibens Boerderij


 
Correct gebruik van geïntegreerde fokwaarden

Correct gebruik van geïntegreerde fokwaarden

Elke fokker is op zoek naar een geschikte hengst voor zijn merrie. Het is niet alleen interessant wat de hengst zelf heeft bereikt, maar ook of hij zijn kwaliteiten überhaupt aan zijn nakomelingen doorgeeft. Deze vraag kan worden beantwoord door middel van de fokwaardeschatting. Dit komt omdat de eigen prestaties van de hengst en de successen van de reeds bestaande nakomelingen in de fokwaarde zijn opgenomen. De evaluatie van deze gegevens resulteert in een fokwaarde die aangeeft hoe hoog de dressuur- of springaanleg van een hengst is.

Elk jaar worden de fokwaarden van de hengsten geschat na evaluatie van een breed scala aan gegevens. Informatie van meer dan 615.000 paarden - meer dan twaalf miljoen informatie uit wedstrijdproeven, meer dan 2,9 miljoen informatie uit opbouwproeven, meer dan 78.500 informatie uit fokmerrie- en aanlegtesten en meer dan 7.200 informatie uit hengstenprestatieonderzoeken - zijn opgenomen in de statistische schattingsmethode van de fokwaardeschatting. Elk jaar worden in Duitsland de geïntegreerde fokwaarden voor rijpaardenhengsten in opdracht van de Duitse paardenfederatie (FN) in het computercentrum van het Vereinigte Informationssysteme Tierhaltung (VIT) in Verden geschat. Het doel van de fokwaardeschatting is om de erfelijke verschillen in prestaties zo nauwkeurig mogelijk in te schatten om de fokker de nodige basis te geven voor de selectie van een hengst. Er moet rekening worden gehouden met het feit dat de fokwaarden slechts één onderdeel vormen van de beoordeling van paarden en hun erfelijke prestaties.

So können die Integrierten Zuchtwerte genutzt werden

Warendorf (fn-press). Zuchtwerte können die benötigte Grundlage zur Selektionsentscheidung liefern. Die Zuchtwertschätzung gibt Entscheidungshilfen für die Anpaarungsplanung hinsichtlich der Dressur-, Spring- und vielseitigen Veranlagung. Dabei muss aber beachtet werden, dass Zuchtwerte nur ein Baustein zur Beurteilung von Pferden und deren Vererbungsleistung seien können. Die Berücksichtigung weiterer Informationen ist bei der Beurteilung von Reitpferden sicherlich unerlässlich.

Die Hengste können anhand der Zuchtwerte aus unterschiedlichen Sichtweisen selektiert und rangiert werden. Die Kategorisierung der Hengste in die TOP-Prozentklassen leistet beispielweise bei der Einschätzung der Hengste eine züchterische Hilfsstellung. Nicht nur die TOP ein Prozent der Hengste sind interessant, sondern auch weitere Kategorisierungen in TOP-Prozentklassen. Zu den besten fünf Prozent aller dressurveranlagten Hengste zählen alle diejenigen, für die ein Zuchtwert von 136 Punkten und besser geschätzt wurde, zu den besten zehn Prozent alle mit einem Zuchtwert von 126 Punkten und besser und zu den TOP 25 Prozent alle mit einem Zuchtwert von 109 Punkten und besser. Bei den Springhengsten gehören die Hengste mit einem Zuchtwert von 141 Punkten zu den besten fünf Prozent, Hengste mit einem Zuchtwert von 132 Punkten und besser zu den besten zehn Prozent und Hengste mit einem Zuchtwert von 117 Punkten und besser zu den besten 25 Prozent.

Eine weitere wichtige Interpretationshilfe ist die Sicherheit der Zuchtwerte. Die Sicherheit ist abhängig von der vorliegenden Informationsmenge und -qualität und sie schwankt zwischen 99 Prozent (sicher geschätzt) bis 70 Prozent (unsicher geschätzt). Für Pferde mit wenig verfügbaren Informationen (wenn etwa nur von der Mutter oder dem Vater Informationen vorliegen) oder für Pferde, die nur Eigenleistungen (zum Bespiel nur wenige Starts in Aufbauprüfungen) haben, wird der Zuchtwert „vorsichtiger“ geschätzt als für Pferde mit umfangreichen Informationen. Dies ist meistens bei jungen Hengsten der Fall. Dann ist die Vererbungsleistung dieser Hengste noch nicht genügend abgesichert und kann zu größeren Unterschieden führen. Vor diesem Hintergrund ist es erforderlich, dass die Hengste in entsprechende Gruppen nach der Sicherheit der Zuchtwerte eingeteilt werden. Auf der Internetseite der FN unter www.pferd-aktuell.de/Zuchtwertschätzung sind jeweils für Dressur und Springen drei TOP-Listen eingestellt, die die Hengste in drei Gruppen nach den Sicherheit der Zuchtwerte (70 bis 79 Prozent, 80 bis 89 Prozent und 90 bis 99 Prozent) eingeteilt.

Suchmaske im Jahrbuch hilft bei der Vererber-Suche

Eine große Hilfstellung bei der Auswahl eines Hengstes bietet das Jahrbuch Sport und Zucht der FN in Form einer DVD. Durch spezielle Funktionen kann aufgrund der Zuchtwerte nach besonders veranlagten Hengsten nach Disziplinen, Rassen und Geburtsjahren der Hengste gesucht werden. Beispielsweise können dort auch vielseitigveranlagte Vererber gefunden werden. Die Suchmaske bietet die Möglichkeit, nach Hengsten zu suchen, die sowohl in der Dressur als auch im Springen überdurchschnittliche Vererbungsleistungen gezeigt haben. Oder aber es spielen Kriterien wie die Rittigkeit oder die Anzahl der Nachkommen im Turniersport eine Rolle bei der Selektion der Hengste. Mit Hilfe des Jahrbuches bestehen vielfältige Möglichkeiten, Erfolge und Informationen aus dem Sport für Zucht- und Sportpferde zu recherchieren und entsprechende Vererber zu finden.

Zu beziehen ist das Jahrbuch Sport und Zucht beim FNverlag, Telefon 02581/6362-254, E-Mail vertrieb@fn-verlag.de oder Internet

Dr. Teresa Dohms-Warnecke

Commentaar is gesloten.
nl_NLNL