Fohlenliste / Foal list

fohlenliste

Kontakt / Contact

kontakt hof eibens

Hof Eibens


 
Sonne von Carpaccio – 5964

Sonne von Carpaccio – 5964

Sonne von Hengst Carpaccio / Lord / Locarno / Sawara XX – Geboren: 01-01-2002 – Holsteiner Stutenstamm 5964 – Stm.175cm – Farbe: braun

Diese Holsteiner Stute von dem Hengst Carpaccio ist etwas ganz besonderes! Eine Top-Athletin der Sonderklasse. Sie ist Bewegungsstark – hat allerbeste Rittigkeitswerte – ist Leistungsbereit – hat Vermögen & Quallität! Aufgrund einer Sportverletzung musste diese Stute leider selbst aus dem Sport genommen werden. Jetzt gibt diese besondere & wunderschöne holsteiner Stute ihre Qualitäten und ihre Ausstrahlung an ihre Fohlen weiter. Ein kleiner Juwel der Holsteiner Pferdezucht auf dem Hof Eibens.

Fotos und Videos der Holsteiner Stute Sonne von Carpaccio und ihren Nachkommen:

{gallery}Zuchtstuten/Sonne{/gallery}

{youtubegallery=Sonne,Vertical Bar}

Holsteiner Hengst: Carpaccio

Holstein, Braun, geb. 1991 , Stckm.: 165, HLP D:141 , S: 134, G: 147/1/53

Mit einem Gesamtindex von 146,9 Indexpunkten gewann Carpaccio 1994 seine Hengstleistungs-prüfung in Medingen. Er erreichte weit überdurchschnittliche Noten sowohl im Springen als auch in der Rittigkeit.

Sportlich wurde Carpaccio dressurmäßig gefördert. So war er, nach Höchstbenotungen in Dressurprüfungen, auch platzierter Finalist beim Bundeschampionat der 5-jährigen Dressurpferde in Warendorf. 1997 konnte er sich erneut für das Bundeschampionat qualifizieren und war siegreich in Dressur-prüfungen der Klasse M.

Neun Söhne wurden bisher von Carpaccio gekört. Herausragend war dabei der Siegerhengst der Körung 2002 in Neumünster, Chico’s Boy, der für 200.000 € über die Auktion in den Stall Sprehe ging.

Viele seiner Stuten wurden mit der Staatsprämie ausgezeichnet, und beim Stutentest fallen seine Nachkommen durch hohe Noten in den Grundgangarten und in der Rittigkeit auf.

Erfolgreiche Springpferde sind Classic Line mit Cora Ackerman-Ripke, Colibri mit Tobias Bachl und Catatani mit Anna-Maria Benner. Der gekörte Hengst Casparino zeigt in schwersten Dressurprüfungen mit Hubertus Schmidt seine herausragende Begabung.

Carpaccios Abstammung ist sehr interessant. Sein Vater Caretino ist ein bedeutender Vererber der Holsteiner Zucht. Selbst sportlich geprüft im internationalen Springsport mit Bo Kristoffersen und Ludger Beerbaum, erfüllt er höchste Erwartungen. Eine große Anzahl seiner Nachkommen sind sehr erfolgreich in internationalen Prüfungen. Im letzten Jahr machten eine ganze Reihe 8- und 9-jährige Caretino-Nachkommen durch große Erfolge in bedeutenden Prüfungen auf sich aufmerksam – Produk-te aus der Zeit nach seinem Sporteinsatz. Hierzu zählen Böttgers Calandro, der mit Janne-Friederike Meyer Deutsche Meisterin der Springreiter wurde, Catwalk mit Christian Ahlmann, Conally mit Marcus Renzel, Cornell W mit Andreas Ripke, Carefina mit Felix Haßmann, Caldato mit Hugo Simon und Chianti la Silla mit Rolf-Göran Bengtsson.

Die Mutter von Carpaccio, Bettina II, ist Staatsprämienstute und hat den über Lord und Ligusterbereits auf Ladykiller xx ingezogenen Hengst Lantaan zum Vater. In der dritten Generation erscheint dann noch einmal der Linienbegründer Ladykiller xx. Seine Tochter Nolde lieferte für die Zucht sechs eingetragene Töchter, von denen zwei mit der Staatsprämie ausgezeichnet wurden. Aus der weiteren Linie dieses Zweigs des Stammes 730b ging u.a. Venetia von Anblick xx hervor, mit der Dr. J. Neckemann bei der Olympiade 1972 in München die Goldmedaille in der Dressur-Mannschaftswertung erringen konnte. Weiterhin kommt aus dieser Familie auch der Körsieger Merlin von Marlon xx.

Comments are closed.